Anno's Africa & One Fine Day Teachers Training Workshop

9 Mar 2014

Eines der zentralen Anliegen von One Fine Day war von Anfang an auch der Austausch zwischen europäischen und kenianischen Kunsterziehern und Künstlern. Immer wieder kommt es durch die Projektteilnahme zeitgenössischer Künstler, Musiker, Tänzer oder Schriftsteller aus Berlin und anderen europäischen Städten zu einer bereichernden Symbiose für alle Beteiligten: den kenianischen Lehrern in Nairobi und den „kreativen Expats“ auf Zeit.    

Im März waren es die Balletttänzerin Anna Nigh, die britische Künstlerin Anastasia Turkin, die Südafrikanerin Cherelyne McNeal und die deutsche Theaterpädagogin Barbara Demmer, die sich mit unseren kenianischen Lehrern in Nairobi austauschten und über neue Unterrichtsinhalte beratschlagten.

Die am Vormittag gemeinsam entwickelten Ideen konnten nachmittags in den One Fine Day Kreativ Clubs direkt mit den Kindern umgesetzt und ausgetestet werden. Diese Form des Austauschs hat sich als eine der tragenden Säulen hin zu einer sinnvollen und nachhaltigen Unterrichtsgestaltung erwiesen. Ziel ist es, diese Form des gemeinsamen künstlerischen und pädagogischen Arbeitens in den kommenden Jahren weiter auszubauen. 

.

FOTOALBUM

CLIP

 

 

Please reload

Foerdermitglied werden
Foerdermitglied werden
Foerdermitglied werden
Foerdermitglied werden
Foerdermitglied werden
Foerdermitglied werden
Recent Posts
Please reload

Archive
Please reload